Dietzenbach

Evangelische KircheStadtzentrumRathausCenterMarktplatzDietzenbach LuftbildKreishausGebäudeEuropaplatzAltstadtAltstadtWaldschwimmbadMediaMarkt

Baugebiet 72

Baugebiet 70 und Umgebung

Die zukünftige Baufläche.Der Weg in den Landschaftsraum.Grün und Sonnenschein.Noch mehr grün.Der nördliche Teil.Das ist ein Baum.Blick gen Süden.Der grüne Landschaftsraum.Haben wir bereits erwähnt, wie grün hier alles ist??Nachbarschaft.Hier möchte man Rasen mähen!Dieser weg wird auch in Zukunft durch das Gebiet führen.Oktober 2014Dezember 2014Mai 2015

Vergabeverfahren Baugebiet 70

Während der DatenauswertungLosziehungUnter notarieller Aufsicht

Die Erschließung Baugebiet 70

In dieser Galerie informieren wir Sie in Wort und Bild über den aktuellen Stand des Ausbaus der Straßen und öffentlichen Flächen.

Am 17.03.2014 begann die Erschließung des Baugebietes 70. Hier ein Ausschnitt im südlichen Teil.Eine Planierraube trägt den Mutterboden ab. Dieser wird dann zwischengelagert oder "recycled".Seit dem 18.03. ist das Gebiet komplett eingezäunt.
26.03.2014:Nun ist auch auf der Planstraße B im nördlichen Bereich der Mutter- oder Oberboden abgetragen.28.03.2014: Die Räumlichkeiten für die Baufachangestellten.Dieser Haufen Kies wird zur Befestigung der Baustelleneinfahrten verwendet.Die Einfahrt zur Baustelle wurde mit Kies beschottert, um die Verschleppung von Erde oder Dreck zu minimieren.Die provisorische Schotterschicht im Johannes-Dresser-Weges bereitet die Verbreiterung vor. Alle "Steinzeug"-Rohre, die im Baugebiet verbaut werden.Arbeit am KanalEin Hausanschluss. Der Sand dient zum Schutz und zur Bettung.Verdichtung des Boden über dem HausanschlussEin sogenannter Schacht, der zum Kanalsystem führt.Hier wurde der Boden um den Schacht aufgefüllt und verdichtet.Fernwärmeleitung: Bei der VerlegungFernwärmeleitung: Abzweig in eine NebenstraßeFernwärmeanschlussDie fertige FernwärmeleitungUntergrundverbesserung der Verkehrsfläche durch Einfräsung von Bindemittel
Zwischenstand SammelstraßeHier werden die Bordsteine auf dem Weg zum Landschaftsraum und Stiergraben gesetztVerlegung von Strom und Multimedia: der leere Kabelgraben wurde ausgehobenDer offene Kabelgraben wurde mit einer Sandbettung gefüllt. Die Kabel für Telekom und Breitband Unitymedia wurden ergänzt.Zwei Leerrohre für den Strom wurden ergänzt, durch die später die Kabel gezogen werdenDer fertige Kabelgraben wird mit einer Sandumhüllung versehen, danach geschlossenDie Straße bekommt zwei Schichten Schotter. Grob, darüber fein. Sinn und Zweck: Stabilität und Frostschutz.Zu beiden Seiten werden weiterhin Drainageleitungen gelegt.Über den Schotter wird die tragende Asphaltschicht aufgebracht.Dies ist die untere, grobe Asphaltschicht. Die obere Endschicht wird 2015 oder 2016 aufgebracht.Schnell muss die tragende Schicht verdichtet und befestigt werden.11. August 2014: Die Straße ist Baureif hergestellt.Die Erschließung ist in der ersten Phase fertiggestellt, die ersten bauherren beginnen nun ihre Baumaßnahmen.